1843 Läuferinnen und Läufer am 39. Int. Gommerlauf

Der 39. Internationale Gommerlauf ging gestern mit dem Sieg von Joller Bruno vom SC Bannalp- Wolfenschiessen sowie von Leonardi Cortesi Natascia bei den Frauen über die 30 km im Freestyle zu Ende. Insgesamt starteten an diesem Wochenende, in den verschiedenen Kategorien, 1843 Läuferinnen und Läufer.

Der Int. Gommerlauf gehört mit über 1800 Teilnehmern aus sechszehn Nationen zu den traditionsreichsten Volkslangläufen der Schweiz und ist einer von elf Swiss Loppet-Läufen. Die Strecke verläuft über 30 km und zählt zu der Euroloppet-Serie.

Statement von Gary Furrer, Chef Breitensport Swiss Ski
„Swiss-Ski koordiniert und unterstützt dank seinem Hauptsponsor Swisscom den Swiss-Loppet, bei welchem der Gommerlauf neben dem Engadiner Skimarathon der bedeutendste Breitensportanlass im Langlauf ist. Wir sind sehr glücklich, dass im Goms, in einer der wichtigsten Langlaufregionen der Schweiz, eine Veranstaltung stattfindet, welche alle Langlaufbegeisterten anspricht. Sie trägt dadurch einen wesentlichen Beitrag zur Förderung der auch durch die jüngsten Erfolge von Dario Cologna immer populärer werdenden Sportart bei.„

Gommer Klassiker
Der Entlebucher Lauber Erwin vom SC Marbach konnte einer Zeit von 1:03.03,6 den Gommer Klassier für sich entscheiden. Sein Vorsprung auf den Zweitplatzierten Remund Matthias aus Bolligen betrug 1.1 Sek. Dritter wurde mit einer Zeit von 1:03.06,1 der Norweger Mustad Per-Gunnar. Bei den Frauen setzte sich Mustad Brita Cecilie aus Norwegen mit einer Zeit von 1:08.52,8 vor der einheimischen Volken Marianne durch. Dritte wurde die ebenfalls aus Norwegen stammende Laukli Ingerid.

Gommer Halbmarathon
Nach einem spannenden Dreikampf kam mit einer Zeit von 56:32,7 Risi Roland aus Beckenried als erster ins Ziel. Sein Vorsprung auf den Zweitplatzieren Fiescher Raoul Volken betrug nur gerade 0.6 Sek. Dritter wurde mit einem ebenfalls sehr knappen Rückstand von 0.5 Sek. Eggenberger Michael aus Zug. Bei den Frauen setzten sich die beiden einheimischen Jost Patricia aus Reckingen mit einer Zeit von 1:03.42,5 und Volken Flurina aus Fiesch mit einem Rückstand von 5.8 Sek. gegen die Drittplazierte Rauber Tania aus Im Fang durch.

Internationaler Gommerlauf und Gommer Kombi
Die Siegerzeit von Joller Bruno aus Stans betrug 1:19.22,3. Er hatte sich einen Vorsprung von 18.3 Sek. auf den Zweiplatzierten Mühlematter Marco vom Team SAMP – Odlo herausgelaufen. Dritter wurde der Italiener Consagra Claudio. Die Gommer Kombi Wertung konnte Brunner Lorenz aus Unterseen mit einer Zeit von 2:25.02,3 für sich entscheiden. Bei den Frauen setzte sich Leonardi Cortesi Natascia aus Poschiavo vor der Fiescherin Volken Marianne durch, die mit ihrem zweiten Platz am Samstag im Gommer Klassiker ausserdem die Gommer Kombi Wertung gewonnen hat. Dritte wurde Imoberdorf Rahel aus Münster.

Nachwuchsrennen
Erfreulich sind auch die stetig höheren Teilnehmerzahlen bei den Nachwuchsrennen Mini Gommerlauf und RWS Biathlon Kidz-Trophy, welche den Jüngsten eine attraktive Teilnahmemöglichkeit geboten haben.

Merida Bike Short Trek
Zum ersten Mal sorgte das spektakuläre Merida Short Trek Bikerennen auf Schnee sowie ein Bike-Parcours im Gommerlauf Village in Oberwald für Spannung und Unterhaltung. Der Bike-Parcours im Gommerlauf Village stand während dem ganzen Wochenende jedermann zur Verfügung.

Der diesjährige Gommerlauf konnte auch in seiner 39. Ausführung erfolgreich durchgeführt werden. Dies
nicht zuletzt dank den Sponsoren und den vielen Helferinnen und Helfer welche die Organisatoren jedes
Jahr tatkräftig unterstützen.

Weitere Infos
Ranglisten: www.datasport.ch
Presseinfos: www.datasport.ch/press
Medienkontakt Int. Gommerlauf
Fabiola Kummer
T +41 27 974 68 62
M +41 79 683 60 55
medien@obergoms.ch
www.gommerlauf.ch